Vita

Alischa Diana Leutner wurde 1979 in Wickede an der Ruhr geboren.

 

Universitäre und künstlerische Ausbildung:

 

2001-2004 Studium der Philosophie und Anglistik an der TU Dortmund.

 

2004-2010 Studium der Kunst und Kunstwissenschaft an der TU Dortmund

 

bei Prof. Ursula Bertram und Prof. Bettina van Haaren,

Schwerpunkt Plastik, Grafik, Interdisziplinäres Arbeiten und digitale Medien.

 

Abschluss 1. Staatsexamen

 

2012 - 2013 Studienreferendarin für das Fach Kunst, Lehramt GY/GE, Zfsl Oberhausen,

 

Bezirksregierung Düsseldorf, NRW.

 

Abschluss 2. Staatsexamen

 

 

 

 

 

 


Lehrtätigkeiten und Jugendkulturarbeit

 

 2010 - 2012

- wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dortmund, IDfactory: Fachbereich Kunst, Plastik und Interdisziplinäres Arbeiten.

2011 – 2019

- Lehrauftrag „Erfinderwerkstatt“ an der Hochschule Bochum (2012 bis 2019)

- Lehrauftrag „Ausstellungskonzeption und Durchführung“ und „Video II“ an der Technischen Universität Dortmund, Fachbereich Kunst, Plastik und Interdisziplinäres Arbeiten (Sommersemester 2012, Wintersemester 2012/13, Sommersemster 2014)

- „Schöne Aussichten“, generationenübergreifendes Jugend-Tanztheaterstück,

Theater am Depot, Dortmund.
- Kulturrucksack NRW „Blau“, „Rot“, „Bunt“, Schwarz-Weiß“, „(K)eine Zeit zum Träumen“, FAKE: Kooperationsprojekt Tanz-Theater-Video

mit Kindern und Jugendlichen, Ausstellung im Dortmunder U, Ebene U2/ vier.D (2013 bis 2019)

- „Urban Blind Date“, Jugendkulturprojekt Kooperation Dortmunder U/

Ebene kulturelle Bildung und ZKM Karlsruhe.
- „Dresscode“, Junge Tanztheaterwerkstatt Theater im Depot, Dortmund.

- „Kein Video über Liebe“, Kooperationsprojekt Theater im Depot, Dortmunder U, vier.D - „show-time“, Videoprojekt Dortmunder U/ Ebene kulturelle Bildung.
- „David und Goliath“, Videoprojekt Dortmunder U/ Ebene kulturelle Bildung.

Kulturrucksack NRW

- „Orange“ Jugendkulturprojekt im KUBUS, Hamm.

- „Grün“, Jugendkulturprojekt im KUBUS, Hamm.

- NAH und FERN, Jugendkulturprojekt im KUBUS, Hamm.
- LEERE_FÜLLE, Urban Art Projekt, vierD, Dortmund, Hamm, Essen.

 

 

Auszeichnungen

Preise und Stipendien

 

2013 Petra Meurer Preis für das Stück

„Schöne Aussichten“ (Tanz, Theater, Video),

vier.D

2012 Das Hungertuch „Salon-Atelier“

Edition Das Labor.
2011 Otto Bahrenburg Förderpreis für junge Künstler und Künstlergruppen

 

der Dortmunder Gruppe.
2010 Kunst am Bau, luftiges Faltboot,

KPE und Credit Suisse, Westfalentower Dortmund. 2009 KWW-Stipendium Künstlerdorf Schöppingen.
2008 Grafikpreis der TU Dortmund.
2008 [ID]factory Preis (der Ankauf ), Dortmund.

 

 

Vereine und künstlerische Projekte

 

2009  Gründungsmitglied der

Ateliergemeinschaft Salon-Atelier

 

im Stadtteil Dortmund West.

 

2010  Gründung der Hysterical Media Art Exhibition, ein gemeinsames Offspace Ausstellungsprojekt für junge Künstler.

 

2013 Gründungsmitglied „vier.D“, Verein für Tanz, Theater, Raum.

 

Publikationen

 

„Experiment Spurensicherung“
in: U-Westend / Dortmunder Schriften zur Kunst, Dortmund: 2011. ISBN: 9783844803358

 

 

 

„Erfinderwerkstatt Schöppingen“ in: Transfer - Beiträge zur Kunstvermittlung No. 7
DAS UNIVERSUM NEBENAN, NRW Modellprojekt Stipendien KWW-Kunst-Wissenschaft-Wirtschaft,
Münster: 2010. ISBN: 9783937828206

 

 

 

„Ende offen“ in: Praxis Schule 3-2015 Ringelpiez mit Anfassen - musisch-künstlerische Bildung, Westermann Schroedel, Braunschweig:2015 ISSN: 0936-6970

 

 

 

Ausstellungen

Ausstellungen (Auswahl)

 

2018

 

 - Zukunft braucht Erinnerung, LVR Industriemuseum, Oberhausen

 

2016/17

 

- MIKRO, Hysterical Media Art Exhibition, Hamburg

 

- MIKRO, Hysterical Media Art Exhibition, Amsterdam

 

- LEERE_FÜLLE, Urban Art Projekt: Dortmund, Hamm, Essen

 

2015/14

 

- „OFF“, Salon-Atelier im Kunsthaus Essen, Essen.

 

- „Schneehase“, Einzelausstellung im Kunstverein Bochumer Kulturrat, Bochum.

 

- „Shakespeare“, 3 Kanal Videoprojektion Rotunde Bochum,

 

  DIE 3 Kunstvereine, Bochum.

 

- „Im Briefkasten nur Werbung“, Salon Atelier in dem ehem. Kunstverein Dortmund.
- Einblicke, Torhaus Rombergpark, Städtische Galerie Dortmund.

 

2013

 

- „Das Hungertuch“ für Bildende Kunst/Künstlergruppen 2013, Salon Atelier,

 

  Linz am Rhein.

 

- „Meine Frau malt auch“, der Bogen, Arnsberg.
- „Große Kunstausstellung NRW“, Kunstpalast, Düsseldorf (K).

 

- „Einblicke“, Torhaus Rombergpark, Städtische Galerie Dortmund.

 

2012

 

- „Rombergland“, Salon Atelier, Torhaus Rombergpark, Städtische Galerie Dortmund (K).
- „Satzausgleich“, damen und herren Kulturverein, Düsseldorf.

 

- „Ho(r)st in New York“, NY, USA.

 

- „Grafik aus Dortmund“, Berswordt-Halle, Dortmund.
- „Freitag der 13te“, Kunstverein Dortmund.
- „gut besetzt“, Kunstverein Bad Driburg.
- „Hysterical Media Art Exhibition Amsterdam -secret edition-“,

 

Brabanthallen @ Den Bosch, NL
- „FRANZISKUS Licht aus Assisi“, Erzbischöflichen Generalvikariats, Paderborn.

 

- „Schöne Aussichten“, kuratorische Konzeption, Ausstellung im Dortmunder U, Ebene U2.